Zur Situation nicht nur der Künstler in Deutschland, ...deswegen betteln wir ehrlich und offen:

"Hast du mal nen Euro?!?"

Betteln im Internet: Hast du mal nen Euro?!?

RECHT

VGH Mannheim  -  1998-07-061  -  S 2630/97
Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hatte über ein von der Stadt Stuttgart erlassenes Bettelverbot zu entscheiden. Dieses erklärten die Richter für unwirksam. Betteln sei eine gesellschaftliche Erscheinung, die hinzunehmen sei, solange die öffentliche Ordnung nicht gestört werde. Eine solche Störung der öffentlichen Ordnung liege aber in der Regel nur dann vor, wenn aggressiv gebettelt werde. Leitsatz der Redaktion ARD Ratgeber Recht:

Betteln auf öffentlichen Straßen und Plätzen ist grundsätzlich erlaubt.

Unsere Schlussfolgerung:
Das Internet ist öffentlich, ein einmaliges Ansprechen kann nicht als aggressiv angesehen werden. Folglich ist Betteln auf unsere Art im Internet erlaubt.



 zurück zum Betteln     Die Kunst zu Betteln     Linkplatzierung     Tröstende Worte

© copyright 2000/2002/2006 by Lightmaster -0117- Wir betteln auf den Grundlagen der demokratischen Gesellschaftsordnung und des Rechtsstaats bitte@lightmaster.de